Kollaboratives Schreiben

🔧 Tool-Empfehlung

Die meisten Etherpads basieren auf der gleichnamigen Open Source Software. Diese kann selbst installiert werden. Einfacher ist es jedoch, eine bereits installierte und damit fertige Version zu nutzen. Als Beispiel schlage ich im folgenden das ZumPad vor. Weitere Pad-Varianten sind Wrish (erstellt mit Glitch) und HackMD (eine Installation der Software CodiMD und mit vielen nützlichen Zusatz-Funktionen).

Wie bei allen vorgestellten Tools auf dieser Website kannst Du die drei Tools direkt in Deinem Browser öffnen und nutzen.

  • Das Zumpad (bzw. weitere Installationen auf Yourpart, Unserpad oder Medienpad -> siehe Übersicht hier) lässt Dich Etherpads erstellen, indem Du entweder einen gewünschten Namen eingibst (dann kann es passieren, dass Du in einem bereits erstellten Pad mit Inhalt landest, denn der Name erstellt die URL) oder ein neues Pad mit einem Zufalls-Namen (und zufälliger URL) generierst. Auf der Pad-Seite können sich die Nutzenden an der rechten Seite einen Chat öffnen. Wenn Pads lange inaktiv sind (über mehrere Wochen) werden sie gelöscht. Es ist also ein Tool zum Schreiben, nicht zum Speichern von Inhalten.
  • Wenn Du wrish.xyz in Deinem Browser angibst, wird Dir direkt ein Pad erstellt, dessen URL Du teilen kannst. Wenn Du auf die beiden kleinen Augen links oben klickst, wird eine Version erstellt, die nicht mehr weiter bearbeitbar ist. Diese Funktion kann hilfreich sein, um ein Pad in eine statische Webseite zu verwandeln.
  • HackMD basiert auf der Formatisierungssprache MarkDown. Wir haben diese bereits in der ersten Idee kennengelernt. Bei HackMD kannst Du zwischen unterschiedlichen Ansichten wählen: nur Schreibmodus, zweigeteilte Ansicht (Markdown + Ergebnis) sowie nur gestalteter Text. Außerdem kannst Du über das Menü in einen Präsentationsmodus schalten.


💡 Unterrichtsidee zur Einführung: Wir schreiben einen ersten gemeinsamen Text!

Etherpads sind technisch nicht kompliziert, aber das damit verbundene kollaborative Schreiben kann für viele Schülerinnen und Schüler zunächst ungewohnt sein. Deshalb ist es sinnvoll, Etherpads in Ruhe als Tool in der Klasse bzw. Lerngruppe einzuführen. Ich schlage dazu drei Varianten zur Auswahl vor:

  • Variante 1 - Gemeinsames Ausprobieren: Alle Schülerinnen und Schüler erhalten einen Link zu einem Pad. Darin steht eine Aufgabe, z.B. 'Was können wir im Advent mit Freundinnen und Freunden unternehmen? Sammelt gemeinsam Eure Ideen!' (Alternativ kann ein Thema gewählt werden, das aktuell im Unterricht behandelt wird). Es wird eine bestimmte Zeit vereinbart, in der alle Schülerinnen und Schüler in Stillarbeit im Pad schreiben. Danach wird das Pad gemeinsam angesehen und die Erfahrungen werden reflektiert.
  • Variante 2 - Ausprobieren mit zugeteilten Rollen: Um das erste kollaborative Schreiben einfacher zu machen (und auch um die Hürden zu senken, sich zu beteiligen), habe ich gute Erfahrungen mit der Zuteilung von Rollen gemacht. Die Einführung funktioniert dann so ähnlich, wie in der ersten Variante. Der Unterschied ist, dass die Schülerinnen und Schüler eine von drei Rollen (schreiben, sortieren, korrigieren) zugeteilt bekommen und sich in dieser Rolle an der Aufgabenbearbeitung beteiligen. Auch hier erfolgt anschließend eine gemeinsame Reflexion. Die ausführliche Beschreibung findest Du unten im 'Arbeitsblatt für SuS'
  • Variante 3 - Offene Exploration: Schülerinnen und Schüler erhalten Links zu verschiedenen Pad-Anbietern, können sich ein Pad erstellen, den Link mit Mitschülerinnen und Mitschülern teilen und gemeinsam an selbst gestellten Aufgaben arbeiten. Nach dieser Experimentierphase werden gemeinsam Erfahrungen ausgetauscht.

In allen drei Varianten kann die abschließende Reflexion dazu genutzt werden, um Regeln für die zukünftige Etherpad-Nutzung in der Klasse oder Lerngruppe zu vereinbaren. Auch hierzu findest Du im folgenden ein Beispiel.

Materialien zum Weiternutzen

➕ Weitere Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

  • Glossar/ Zeitstrahl: Zu einem bestimmten Thema sammeln die Schülerinnen und Schüler Begriffe/ Daten in einem Pad und beschreiben sie. Das kann z.B. eine Auflistung der wichtigsten Ereignisse in Geschichte/ Sozialkunde zu einem bestimmten Thema sein oder die Auflistung aller Charaktere in einem Theaterstück samt Beschreibung ihrer Rolle. Diese Variante einignet sich besonders gut zum Beginn des kollaborativen Schreibens, da es hier eine feste Sortierung (chronologisch bzw. alphabetisch) gibt, nach der sich alle Schülerinnen und Schüler richten können.
  • Informationen zusammen tragen: Zu einem Thema werden mehrere Quellen/ Hintergrundinformationen verteilt oder verlinkt. Die Schülerinnen und Schüler schauen sich die ihnen zugeteilten Quellen/ Hintergrundinformationen an. In einem gemeinsamen Pad sind zu dem Thema mehrere Fragen formuliert, zu denen dann vor dem Hintergrund der jeweils erhaltenen Quellen/ Hintergrundinformationen beigetragen werden kann.
  • 'Klassenarbeit' als Gruppenpuzzle: Die Klasse wird in Gruppen von ca. 4-5 Schülerinnen und Schüler eingeteilt. Jede Gruppe erstellt in einem Pad eine vorgegebene Anzahl von Fragen zu einem behandelten Thema. Im Anschluss an die Gruppenarbeit erhält jeder Schüler und jede Schülerin einen Link zu einem Pad, an deren Frageformulierung er oder sie nicht beteiligt war. In Stillarbeit bearbeiten alle die Fragen. In jedem Pad werden dabei mehrere Schülerinnen und Schüler zusammen schreiben und sich auf diese Weise gegenseitig unterstützen. Im Anschluss kann entweder eine gemeinsame Reflexion zu den Ergebnissen erfolgen oder die ursprünglichen Gruppen kommen nochmals zusammen, um die erstellten Inhalte ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler zu ihren Fragen durchzusehen und Feedback dazu zu geben.
  • Gemeinsame Präsentation erstellen: HackMD eignet sich ausgezeichnet, um in einer Gruppe eine Präsentation zu erstellen. Zunächst wird im Pad alles gesammelt und ausformuliert. Anschließend kann man in den Präsentationsmodus schalten und das Ergebnis der Klasse präsentieren.
  • Kollaborativer Mitschrieb: Während der Einführung in ein neues Unterrichtsthema bzw. einer Vertiefung in Form von Frontalunterricht können Schülerinnen und Schüler im Pad mitschreiben und ihre Fragen oder weiterführenden Ideen gemeinsam notieren. Am Ende der Stunde wird das Pad für alle sichtbar geöffnet und auf dieser Grundlage die Stunde zusammengefasst. Hier sind mögliche Fragen zum Kopieren als Vorlage in ein solches Pad..

🚀 Viel Spaß beim Ausprobieren! 🎆